Home

150 Jahre Nationalitätengesetz - Ein Modell für die Zukunft?

Nach den Erfahrungen von 150 Jahren ist es im Geiste der gemeinsamen Geschichte naheliegend, das Gesetz über die „Gleichberechtigung der Nationalitäten“ (Gesetzesartikel IVL: 1868) einer kritischen Analyse zu unterziehen und die Lehren daraus zu ziehen.

Symposium

14.06.2018 um 18:00 Uhr
Botschaft der Republik Ungarn
1010 Wien, Bankgasse 6

Zum Thema sprechen:

  • Ernő Deák (Historiker, Chefredakteur)
  • Heinz Tichy (Verfassungsjurist)
  • Dr. Željko Holjevac (Universität Zagreb)
  • Dr. Roman Holec (Comenius-Universität Bratislava)
  • Doz. Dr. Andrej Hozjan (Universität Maribor


Moderation: Mag. Gabriel Stern

Im Anschluss an das Symposium lädt der Botschafter Dr. János Perényi zu einem kleinen Buffet.

Dieses Symposium steht unter dem Ehrenschutz von:

  • BM für Europa, Integration und Äußeres Dr. Karin Kneissl
  • Botschafter von Ungarn Dr. János Perényi
  • Botschafterin der Republik Kroatien DDr. Vesna Cvjetković
  • Botschafter der Slowakischen Republik Mag. Peter Mišík
  • Botschafterin der Republik Slowenien Mag. Ksenija Škrilec

Um Anmeldung bis 11.06.2018 wird gebeten: office@volksgruppen.org

Einladung: 150 Jahre Nationalitätengesetz