Home

150 Jahre Ungarisch-Kroatischer Ausgleich

Symposium in Kooperation mit dem

Institut für Slawistik der Universität Wien

14.11.2018 um 18:30 Uhr

Universitätscampus/Hof 3A
(Seminarraum 6)

1090 Wien, Spitalgasse 2-4

18:30 Uhr: Eröffnung 

  • HS-Prof. Mag. Dr. Andrea Zorka Kinda-Berlakovich (Institut für Slawistik)
  • Ing. Stefan Pauer, MSc (ARGE Volksgruppen)

Zum Thema sprechen:

  • Dr. Imre Ress (Archivar und Historiker, Budapest)
    Alternative des Ungarisch-Kroatischen Ausgleichs und die Institutionen der Kroatischen Interessensvertretung in Budapest
  • Univ-Prof. Dr. Iskra Iveljic (Historikerin, Universität Zagreb)
    Der Ungarisch-Kroatische Ausgleich im Spannungsverhältnis zwischen dem politischen Pragmatismus und den nationalen Bestrebungen
  • Dr. Nikola Bencsics (Historiker und Slawist, Eisenstadt)
    Die Westungarn- (heute Burgenland-) Kroaten im Spannungsfeld zweier Ausgleiche (Österreich-Ungarischer/Ungarisch-Kroatischer)

20:00 Uhr: Diskussion mit PublikumsbeteiligungModeration: Eva Wohlfarter, MSc (ARGE Volksgruppen)

Musikalische Umrahmung: Marco Blascetta und Justin Kodnar

Im Anschluss lädt die ARGE Volksgruppen zu einem kleinen Buffett.

Um Anmeldung wird gebeten: office@volksgruppen.org

Dieses Symposium steht unter dem Ehrenschutz von:

  • BM für Europa, Integration und Äußeres Dr. Karin Kneissl
  • Botschafterin der Republik Kroatien DDr. Vesna Cvjetković
  • Botschafter von Ungarn Dr. Andor Nagy